Aktuelle Ausstellung

EDUARD ANGELI

Magie der Stille

Eduard Angeli (*1942 in Wien) ist einer der bekanntesten österreichischen Maler und Zeichner der Gegenwart. In den letzten Jahrzehnten wurde sein Werk mit großen Ausstellungen im In- und Ausland gewürdigt. Die Stadtgalerie Klagenfurt zeigt rund 40 großformatige Arbeiten, darunter die zwei Ölbilder „Venedig Tag“  und „Venedig Nacht“ aus dem Jahre 2003 mit jeweils 5,40 Metern Länge. Das Motiv der Lagune und der Stadt fließt oft in Angelis Arbeiten ein, arbeitet und lebt er doch sowohl in Wien als auch in Venedig.

Eduard Angeli gilt als Meister der Stille und des Lichts. Seine Kunst ist die der Reduktion, der radikalen Vereinfachung der Motive und Kompositionen. Seine Bilder, atmosphärisch und menschenleer, fesseln uns in ihrer Einfachheit und unglaublichen Ruhe. Durch malerische Virtuosität bestechend, entführen sie uns in eine magische Welt völliger Abwesenheit von Lärm, Hektik und
Zerstreuung der Gegenwart.

Es sind Bilder der poetischen Melancholie und Einsamkeit. Eine Einsamkeit, vor der sich der Betrachter nicht fürchten muss, sondern nach der er sich vielleicht sehnt. Angeli bezeichnet die Stille als zeitliche Qualität, sieht sie als den Moment des Innehaltens.


„Eduard Angeli bringt seine
innere Vision auf die Leinwand.
Seine Kunst unterhält nicht,
sie ist nicht im schnellen Blick
wahrzunehmen.“

Dr. Klaus Albrecht Schröder
Direktor Albertina Wien I 2017


Seltsam entrückt, wie aus einem fernen Traum und im selben Moment doch so intensiv: wir können uns diesen Bildern nicht entziehen, sie holen uns gedanklich in ihre Mitte.