Aktuelle Ausstellung

Wolfgang Walkensteiner. ZZOT

7.2. bis 7.4.2024

Unter dem enigmatischen Kürzel ZZOT präsentiert Wolfgang Walkensteiner seine neuesten Werke in der Alpen-Adria-Galerie. „Zur Zeit ohne Titel“, zur Unzeit keine Sprache, aber auch kein Bestreben, das in der Gegenwart wieder erstarkte Unmenschliche im Bild zu verarbeiten. Eine Unmöglichkeit den Schattenseiten des Menschlichen gerecht zu werden. Mit Diogenes könnten wir eine Laterne entzünden und am helllichten Tag durch unsere Städte gehen und einen Menschen suchen. Wir werden ihn nicht finden, so wie wir den Menschen in den Bildern von Walkensteiner vergeblich suchen, aber das Licht ist wichtig – das Licht der Aufklärung und das Licht im Bild. Es ist die Malerei, die dem Künstler die ihr eigenen Problemstellungen vorgibt. Mit Hell-Dunkel-Kontrasten moduliert er abstrakte Formen und lässt sie plastisch in einem indifferenten Bildraum schweben. Zugleich erweitert er die Malerei in den Realraum, lässt sie Skulptur werden und transformiert sie in immer neue Erscheinungsformen: naturalistisch und doch abstrakt, mimetisch und doch eine eigene Realität. Ein Medium immer am Werden, ein Künstler immer am Suchen, keine Zeit für Titel.

Roman Grabner, Kurator der Ausstellung

TIPP: Künstlergespräch

12. März | 17 Uhr | Eintritt frei!

Der international positionierte österreichische Künstler Wolfgang Walkensteiner und Kurator Roman Grabner treffen sich am 12. März um 17:00 Uhr zu einem Künstlergespräch in der Alpen-Adria-Galerie Klagenfurt.