03.03.2020, 19 Uhr: Eröffnung "ZORKA L-WEISS - Metamorphos/ze"

Die Alpen-Adria-Galerie präsentiert eine Werkauswahl der bei Max Weiler an der Akademie der Bildenden Künste in Wien ausgebildeten Klagenfurter Malerin.

Emotionalität und Rationalität stellen für Zorka L-Weiss keinen Widerspruch dar. In ihren Serien „Geflecht“ und „Moor“,
die sie 2016 begonnen hat, kombiniert sie beide Qualitäten. Strenge geometrische Formen bilden mit handgezogenen Linien und Strukturen eine harmonische Einheit. Man meint, das weiche Erdreich und das Flimmern der Luft über dem Moor zu spüren. Obwohl ihre Sprache die der klaren Formen und reinen Farben ist, sind die Natur und das Leben in
allen ihren Arbeiten gegenwärtig.

Dorothea Apovnik

 

Abb.: Zorka L-Weiss, Metamorfoza B, 2012, Aquarell, 30x40 cm