ALBERTO GIACOMETTI - Paris sans fin

10. Mai bis 28. Juli 2019

 

„Das Ziel der Kunst ist nicht, die Realität zu reproduzieren, sondern eine Realität der gleichen Intensität zu schaffen.“ Alberto Giacometti

 

Alberto Giacometti (1901 Borgonovo/CH – 1966 Chur/CH) gehört zu den herausragenden Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Der Bildhauer, Maler und Grafiker blieb zeitlebens mit seiner Heimat Bergell verbunden, auch wenn er seine künstlerisch wichtigsten Jahre in Paris verbrachte. Dieser Stadt machte er mit dem Buch „Paris sans fin“ eine grandiose Liebeserklärung. Das 150 Einzelblätter umfassende Mappenwerk gilt als sein Vermächtnis und ist gleichzeitig die Kulmination seines grafischen Schaffens.

 

Alberto Giacometti, Lithografie Nr. 96 aus dem Mappenwerk "Paris sans fin", 1958/65


„Paris sans fin“ zeigt die Orte und die Personen, die dem Künstler wichtig waren. 1969 – drei Jahre nach Giacomettis Tod – veröffentlichte es sein Freund, der Verleger Tériade. Die Zeichnungen entstanden zwischen 1958 und 1965, den dazugehörigen Text konnte Giacometti selber nicht mehr ganz vollenden.

„Paris sans fin“ ist das wichtigste illustrierte Werk von Alberto Giacometti und einer der Schätze in der Sammlung von Carlos Gross. In seiner „Pensiun Aldier“ im bündnerischen Sent zeigt er rund 180 Lithographien des Künstlers und vereint hier eine
der größten öffentlichen Sammlungen des grafischen Werks des Künstlers.

Alberto Giacometti, Lithografie Nr. 90 aus dem Mappenwerk "Paris sans fin", 1958/65


Klaus Littmann hat die 150 Blätter von „Paris sans fin“ aus ihrer Mappe herausgeholt und sie wirkungsvoll inszeniert.
Der Besucher kann jetzt nicht nur jede einzelne Zeichnung genau studieren, sondern bekommt auch einen Gesamteindruck dieses einzigartigen Werkes. Das Können Giacomettis wird hier ebenso fassbar wie seine Liebe zu Paris.

Es ist das erste Mal, dass „Paris sans fin“ vollständig in Österreich ausgestellt wird. Nach Klagenfurt folgen weitere Stationen in Europa und Übersee.

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit Littmann Kulturprojekte und Giacometti Museum Sent.