Nur noch bis 14. August zu sehen:

MAXIMILIAN FLORIAN - Die Modernität des Zeitlosen | Sonderführungen diesen Samstag um 11:30 Uhr und Sonntag um 15:00 Uhr mit Prof. Werner Lexen I Stiftung Sammlung - Florian I in der Alpen-Adria-Galerie.

Maximilian Florian, vielfach ausgezeichneter österreichischer Landschafts-, Stillleben- und Porträtkünstler, vertrat eine expressiv-realistische Richtung unter dem Einfluss des Nötscher Kreises.

Die Alpen-Adria-Galerie gibt mit einer Retrospektive von rund 80 Werken einen Einblick in das reiche grafische und malerische Schaffen des Künstlers, dessen Kunst von 1938 bis 1945 als „entartet“ galt und dessen Todestag sich heuer zum 40. Mal jährt.

Die Ausstellung unterstreicht die Bedeutung Florians in der Reihe der großen bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts. Die Leihgaben stammen in erster Linie aus der Stiftung - Sammlung Florian, ergänzt durch Leihgaben aus Privatkollektionen und der Kunstsammlung der Stadt Klagenfurt.

 

Abb.: Selbstbildnis mit rotem Schal I Öl auf Leinwand I 1958