RIKI WERDENIGG | Unused words

7. März bis 22. April 2018


Riki Werdenigg (*1989 in Klagenfurt), Preisträgerin des Atelierstipendiums Paris verliehen vom Land Kärnten für die
erste Jahreshälfte 2017, zeigt in der Ausstellung UNUSED WORDS einen Auszug ihrer Installationen, entstanden seit
2016 in Paris und Wien.

Der Titel der Ausstellung deutet auf das Unausgesprochene, Ungeschriebene, das – noch vor dem Gedachten und
öffnet damit den Ausstellungsraum der Annäherung an diffuse Verbindungen. Durch Komposition trivialer Alltagsgegenstände, durch figurative Umsetzung von Text und durch das Setzen von Codes, ergeben sich poetische Momente. Die reflektiven Biografien der Gebrauchsgegenstände übernehmen die Schlüsselfunktion für die Untersuchung des Spannungsfeldes zwischen Nostalgie und Entfremdung.
 

Ohne Titel (passiv), Installation, 2018, Taschentücher / Verpackung

 

 

Ohne Titel (passiv), Installation, 2018 Taschentücher|Verpackung

Jedermann/frau oder die Erfindung eines Königreichs, Installation, 2016, Tassen / Vitrine

Jedermann/frau oder die Erfindung eines Königreichs, Installation, 2016, Tassen / Vitrine