MALEREIEN
von Renate Vinatzer-Mahlknecht

GEDICHTE
von Christine Lavant

Dauer: 31. Juli bis 30. August 2015
Täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr
Feiertags außer Montag von 10 bis 18 Uhr


Das Gedicht AN DIE SONNE von Christine Lavant wurde 2012 zur Inspirationsquelle für Renate Vinatzer-Mahlknecht, die sich aus Anlass des heurigen 100. Geburtstages von Christine Lavant mit weiteren Gedichten der sprachgewaltigen Kärntner Lyrikerin künstlerisch auseinandergesetzt und diese in Bildern umgesetzt hat (u.a. Gedichte aus „Die Bettlerschale“, „Sonnenvogel“ und „Spindel im Mond“). 

Wo ist mein Anteil, Herr, am Licht, 2013, Öl auf LW


„Deren Inhalte, die existentielle Situation des Menschen, sein Eingespanntsein zwischen Himmel und Erde, treffen sich mit der Grundthematik meiner Malerei.“

Nur des Schlafes wilder Nebenzweig, 2013, Öl auf LW