TwinTownArt – Dachau / Klagenfurt


12.12.2014 bis 25.01.2015

Täglich außer MO von 10 bis 18 Uhr, feiertags von 10 bis 18 Uhr.
Vom 22. bis 26.12.2014 geschlossen!


Unter dem Ausstellungstitel „TwinTownArt“ lädt die Alpen-Adria-Galerie seit 2012 jährlich zwei bis drei Kunstschaffende einer Partnerstadt von Klagenfurt ein, ihre Werke gemeinsam mit Klagenfurter Künstlerinnen und Künstlern zu präsentieren.  

Waren es in den vergangenen zwei Jahren Dessau-Roßlau und die ungarische Stadt Zalaegerszeg, so wurde für 2014 - aus Anlass der 40jährigen Städtepartnerstadt - Dachau gewählt.  

Die Ausstellungen werden immer unter ein bestimmtes Motto gestellt. Thema heuer:  das weite Feld der „Erinnerung“.  

Bei der Dachauer Künstlerin Margot Krottenthaler  ist ein Konvolut an alten Familienfotos Ausgangsmaterial für das „Erinnern“. Im 32-teiligen Bilderzyklus „Ahnenbilder“ wurden die Fotos zu ihrem künstlerischen Material.


Margot Krottenthaler, Ahnenbilder – Teil 2, Mixed Media auf Holzträger, 2009

 

Trommeter-Szabó (Barbara Trommeter & Georg Szabó), Künstlerduo aus Dachau, ist die Auseinandersetzung mit „Erinnerung“ und „Geschichte“ Hauptthema ihrer Arbeiten. Wahrnehmung, Zeit und Realität stellen für sie elementare Grundfragen der Fotografie dar.


Trommeter-Szabó, Saipan (Welle #04), Silbergelatine Handabzug, 2013

 

Die schrecklichen Ereignisse des Holocaust stehen im Zentrum von Wolfgang Walkensteiners „Erinnern“. Der Werkzyklus „Liebe Grüße aus Tel Aviv“ des Klagenfurters ist mit gelben Sternen Davids übersät.


Wolfgang Walkensteiner, Grüße aus Tel Aviv, Eitempera/LW, intarsiert, 2014


Beim Klagenfurter Holzbildhauer Alexander Kandut bezieht sich das „Erinnern“ nicht auf etwas Geschichtliches, sondern auf etwas Geistiges: Sich des Urgrundes Wirkens erinnern, so formuliert es der Künstler selbst. 


Alexander Kandut, Wie Dir-Form entsteht (Detail), Nussholz, 2014