TANJA PRUŠNIK - “esce.o.l.” (essence of life)


22. November 2017 bis 21. Jänner 2018
Täglich außer Mo von 10 bis 18 Uhr / Feiertags außer Mo von 10 bis 18 Uhr
Vom 24. bis 26.12. sowie am 31.12.2017 ist die Galerie geschlossen!
Eintritt frei!

Seit knapp 30 Jahren befindet sich im slowenischen Örtchen Šmartno ein Künstleratelier der Stadt Klagenfurt, für das jährlich im Rahmen eines mehrmonatigen Aufenthaltes ein Stipendium samt Ausstellungsmöglichkeit im Living Studio der Stadtgalerie Klagenfurt vergeben wird.

Tanja Prušnik war 2016 die Gewinnerin dieses Künstlerstipendiums.

1971 in Wolfsberg geboren, besuchte Tanja Prušnik das BG für Slowenen in Klagenfurt und studierte Architektur an der Technischen Universität in Wien, wo sie als Architektin und bildende Künstlerin arbeitet.

Prušnik ist Trägerin des Frauenkunstpreises 2004.

Im Zuge des Gemeinschaftsprojektes „Den Blick öffnen“ engagiert sie sich gemeinsam mit der Künstlerin Ina Loitzl aktiv für die Prävention von Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. - In ihrer Arbeit thematisiert die Künstlerin aber auch Themen wie den Partisanen-Krieg im Kärntner-slowenischen Grenzgebiet, dessen künstlerische Aufarbeitung sie als eine Art von Vergangenheits-bewältigung einer zwar nicht selbst erlebten, aber immer noch präsenten Familienhistorie versteht. 

Aus der Serie "wine" I Acryl auf Leinwand, 2015/16

Gesehenes, Stimmungen, Landschaftliches, Architektur, Literatur und eben auch politische Themen bilden die Ausgangspunkte für das malerische Werk von Tanja Prušnik. Die Motive setzt sie dabei aber nicht dokumentarisch um, sondern übersetzt sie in ein abstraktes Formenrepertoire.
Tanja Prušnik arbeitet zyklisch. Der PROZESS an einer Serie, Beginn bis Ende, interessiert sie, NICHT das Einzelbild.

Aus der Serie "liquids" I Acryl auf Leinwand, 2016

Anknüpfend an die bereits existierende Serie „wine“ mit Abbildungen oder vielmehr – wie die Künstlerin selber sagt – IMPRESSIONEN von Weinreben, deren Inspirationsgeber die Teilnahme an einem Malersymposion im Dorf Dobrovnik nahe
der slowenisch-ungarischen Grenze war, entstand 2016 während ihres Aufenthaltes im Künstleratelier in Smartno die Trilogie „essence of life“ – bestehend aus den Serien „Wein“, „Wasser“ und „Blut“, die den Elementen Geist, Materie und Seele entsprechen und die sie hier in dieser Ausstellung im Living Studio der Stadtgalerie auszugsweise präsentiert.

Aus der Serie "rdeče (blood)" I rote Tusche, Salz auf Leinwand, 2017